Kreis des Feuers

Feuerrituale und Feuerlauf

Feuerlaufen ist ein uraltes Ritual, das heute auf der ganzen Welt wieder stärker praktiziert wird und nicht nur den „heiligen Männern“ vorbehalten ist. Es hilft den Menschen, sich mit den universellen Naturkräften zu verbinden und kann die Harmonisierung von Geist, Seele und Körper bewirken. Für viele Feuerläufer unterschiedlichster Kulturen ist dies eine wirksame Methode, um auf dem spirituellen Weg direkt Einheit mit den göttlichen Naturkräften zu erfahren.

Auch die keltische Naturreligion kennt Gabhar Teine („Gaba Tinn“ gesprochen) – die Verwandlung und Reinigung durch das Feuer: Eine Feuerlauf-Meditation mit Mentaltraining als Vorbereitung. Und auch einen persönlichen Feuer-Zauber kann jeder dabei weben.

Die Temperatur der glühenden Kohlen beträgt laut mehrfachen Messungen bei verschiedenen Feuerläufen zwischen 700 und max. 1200 Grad Celsius.

Die Angst vor dem Feuer ist natürlich verständlich. In dieser Angst ist eine unglaubliche Menge an Energie gefangen, die dann, wenn man über die Glut geht, in Sekundenschnelle befreit und in heilende Kraft bzw. Freude verwandelt wird. Dies ist ein tiefgreifendes Erlebnis, das niemand jemals vergessen wird.

Veröffentlichungen vom Kreis des Feuers auf unserer Webseite Magischer Kreis

➡ Feuerkult und Feuerlauf Gabhar Teine

➡ Die Feuerprobe – Kulturelle Zusammenhänge und Körpertechniken in der Praxis des Feuerlaufs

➡ Erlebnisberichte zum Feuerlauf

Veranstaltungshinweise

Feuerlauf – Gabhar Teine

Der Feuerlauf gehört zu den intensivsten spirituellen Erlebnissen, so berichten es jene, die dabei waren. Auch jene, die nicht über die Glut gegangen sind, aber ihre Botschaft vom Feuer erhalten haben. Man erfährt am eigenen Körper, dass das Unmögliche möglich ist.
weitere Informationen