Geomantischer Arbeitskreis

Elfen- und Feenbeauftragte

Geomantie heisst wörtlich übersetzt „Erdweissagung“ oder die Kunst aus der Erde zu lesen.

Die ältesten Spuren dieser Kunst finden sich bereits 6000 vor Chr. In den Felsbildern von Tassili und Buschmannmalereien, in Cromlechs und Menhiren der Megalithkulturen , den Grabstätten des Alten Ägypten im „Tal der Könige“ und den Tempeln des antiken Babylon. Um 2200 vor Chr. erliess der sagenhafte Kaiser „Kuang Yu“ ein Edikt:“…das kein Haus gebaut werden dürfe bevor nicht die Erdwahrsager und Rutengänger bestätigt haben, das die Baustelle frei von Erddämonen sei „.Aus dem Erkennen einer grundlegenden Matrix welche alle Plätze dieser Welt gestaltet und energetisch beeinflusst entwickelte sich die spätere Geomantie zu einer Wissenschaft die das Ziel hat mit den Kräften der Natur energetisch und gestalterisch zu kooperieren (Feng Shui). Diese natürliche Form der Gestaltung eignet sich sowohl für die Bereiche des persönlichen uns umgebenden Raumes als auch für Architektur, Tiefenökologie, Heilkunst und Kunsthandwerk.

Wer mit seiner sichtbaren und unsichtbaren Umgebung in Harmonie leben will, kann mit einer geomantischen Untersuchung und Beratung die besten Voraussetzungen dafür schaffen.

Veröffentlichungen vom Geomantischen Arbeitskreis auf „Magischer Kreis“

Geomantische Untersuchungen

Erlebnisbericht und Geomantische Mutungen

Berichte über Kraftplatzfahrten

Im Einklang mit der Erde wandeln

Veranstaltungshinweise

Orte der Kraft – Geomantische Reisen zu Kraftorten

Diese Reihe von Veranstaltungen wendet sich an alle diejenigen Personen, die daran Interesse haben, geomantisch  interessante Kraftplätze näher kennen zu lernen. Dabei beachten wir besonders die Mythen und Legenden der keltischen und germanischen Völker und deren Naturreligionen.
weitere Informationen