Geomantische Reisen zu den Orten der Kraft

Die Menschen waren sich in früheren Zeiten der Einheit von Welt und eigener Natur bewusst. Aufgrund seiner Feinsinnigkeit nahm der ursprüngliche Mensch sämtliche Naturkräfte als beseelten Ausdruck des Lebendigen und Göttlichen wahr und erfuhr so die ursprüngliche Ganzheit in ihrem Heil-Sein. Heute erfahren sich die meisten Menschen als getrennt von der Natur.

Diese Reihe von Veranstaltungen wendet sich an alle diejenigen Personen, die daran Interesse haben, geomantisch interessante Kraftplätze näher kennen zu lernen. Dabei beachten wir besonders die Mythen und Legenden der keltischen und germanischen Völker und deren Naturreligionen.

Mit Hilfe von energetischen Übungen, Sensitivtraining und der Arbeit an Kraftplätzen wird die ursprüngliche Einheit mit der Erde erfahrbar gemacht.

Im Mittelpunkt steht die geomantische Betrachtung und Arbeit mit feinstofflichen und vitalenergetischen Phänomenen.

Inhalt der Veranstaltung:

  • Geomantische Betrachtungen und vitalenergetische Auswirkungen
  • Energetische Kraftarbeit
  • Ogham, Runen und Koelbreni
  • Sensitivtraining an Kraftplätzen
  • Schamanische Arbeit

Termine und Hinweise:

Ort und Zeit: Diese Veranstaltung findet nach Vereinbarung statt.

Kosten: Kosten auf Anfrage

Hinweise: Bitte nutzen Sie die Kontaktmöglichkeiten unter ➡  Kontakt.

Veranstalter: Geomantischer Arbeitskreis

Die Lehrgänge finden in Zusammenarbeit mit der Ausbildungs Akademie der KultUrGeister statt.

Der Veranstalter übernimmt keine Haftung gegenüber den Besuchern für eventuell durch die Veranstaltung verursachte psychische und physische Beeinträchtigungen oder Schäden sowie für Sachschäden. Den Anweisungen des Veranstalters ist unbedingt Folge zu leisten. Jeder ist für sich selbst und seine Handlungen voll verantwortlich.